ECM

Präzision in Form und Funktion

Den Grundstein legte Familie Hauck dereinst mit dem Import italienischer Siebträgermaschinen nach Deutschland. Davon inspiriert, entwickeln und bauen die Süddeutschen seit Jahren erfolgreich selbst: unter dem Banner ECM edel-klassisch für den gehobenen Anspruch, mit Profitec geradliniger, aber ebenso sauber und zu reellen Preisen.

Wer eine ECM sein Eigen nennt, der ist in der Regel stolz auf seine Espressomaschine. Er hat einen Lustkauf getätigt, und das mit gutem Gefühl. Zu Recht, denn die Geräte aus Neckargemünd bei Heidelberg verbinden verfeinerte traditionelle Technik – meist auf Basis der unkaputtbaren E61-Brühgruppe – mit einem perfekt verarbeiteten Edelstahl-Exterieur, wie es aus italienischer Fertigung in dieser Konsequenz selten ist.



Artikel 1 - 11 von 11